Desinfektionsmittel & Spender

Filter
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-36 von 49

Seite
pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge
  1. Edelstahl-Desinfektionsständer mit Fusspedal mit 3.5 L Tankvolumen by freshcompany.ch
    Desinfektionssäule mit Fusspedal Edelstahl schwarz 3.5 L
    Sonderangebot 231,20 CHF 249,00 CHF Normalpreis 311,25 CHF
  2. Händedesinfektionsmittel CorpuSan Handdesinfektion E 500 ml
    Handdesinfektion CorpuSan Skin-E 500 ml
    6,90 CHF 7,45 CHF
    13,800 CHF netto / 1000 ml
  3. Martec Hand-Desinfektions-Gel mit Dispenser
    Martec Hand-Desinfektions-Gel Spenderflasche 500 ml
    7,90 CHF 8,50 CHF
    1,580 CHF netto / 100 ml
  4. Hand Desinfektion Gel CORPUSAN® Skindisinfection E Viruzid Plus 500 ml
    Handdesinfektionsmittel Corpusan Skin-Gel 500 ml
    6,10 CHF 6,55 CHF
    12,200 CHF netto / 1000 ml
  5. Martec Hand-Desinfektions-Gel mit Dispenser
    Martec Desinfektion-Gel Spenderflasche 500ml
    Sonderangebot 8,10 CHF 8,70 CHF Normalpreis 9,90 CHF
  6. Desinfektionsmittelspender Sensor non touch automatic mit Edelstahl Bodenständer 1000ml
    Desinfektionsmittelständer Edelstahl 1000 ml Sensor non touch automatic
    Sonderangebot 329,00 CHF 354,35 CHF Normalpreis 494,35 CHF
Filter
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-36 von 49

Seite
pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

Desinfektion – chemische und physikalische Verfahren zur Vermeidung von Infektionen durch krankheitserregende Viren, Pilze und Bakterien

Als Desinfektion (auch Entkeimung oder Entseuchung) bezeichnet man die Anwendung bestimmter Verfahren, die krankheitserregende Mikroorganismen, sogenannte Keime, wie Bakterien, Viren und Pilze abtöten, inaktivieren oder entfernen. Man unterscheidet folgende Verfahren zur Desinfektion:

  • Chemische Desinfektion – Versetzt Mikroben, wie z.B. das COVID-19 verursachende Coronavirus SARS-CoV-2 und seine Mutanten, durch chemische Substanzen, wie 75%iges Ethanol, Ether, Chlor, Isopropyl-Alkohol, Chloroform und Peroxyessigsäure in einen Zustand, in dem sie nicht mehr infizieren können. Da nicht alle desinfizierenden Substanzen für die Desinfektion von Händen und Haut geeignet sind, unterscheidet man chemische

-      Haut- und Händedesinfektionsmittel

-      Desinfektionsmittel zur chemischen Flächendesinfektion

  • Physikalische Desinfektion – Inaktiviert Viren, Pilze und Bakterien durch physikalische Verfahren, wie z.B. Auskochen, Einfrieren, Entfernen bzw. Abwaschen und UV-Strahlung, wobei nicht jeder Mikroorganismus mit den gleichen physikalischen Verfahren gleichermassen effektiv inaktivierbar ist.

Zwar ist die physikalische Desinfektion, wie z.B. durch das gründliche Reinigen der Hände und der Haut mit Wasser und Seife oder das Auskochen von Wäsche der Anwendung von Desinfektionsmitteln prinzipiell vorzuziehen, da sie ohne den Einsatz von Chemikalien auskommt, die auch die körpereigenen, „guten“ Bakterien abtöten und Allergien auslösen können – doch nicht überall und immer ist eine rein physikalische Desinfektion möglich oder ausreichend zur Verringerung eines bestehenden Infektionsrisikos.

Besonders in stark frequentierten Bereichen mit häufig benutzten Kontaktflächen, wie Theken-Oberflächen, Türklinken, Geländern und z.B. Displays und Tatstaturen besteht ein erhöhtes Risiko zur Übertragung von krankheitserregenden Keimen über die Hände. Wie wissenschaftliche Forschungen gezeigt haben, kann durch eine gründliche Reinigung von Oberflächen durch Abwischen zwar bereits eine 90%ige Keimreduktion erzielt werden, nach einer (Wisch-) Desinfektion mit einem Desinfektionsmittel jedoch liegt die Keimfreiheit von Kontaktflächen bei über 99,9999% - eine wichtige Erkenntnis, die für einen Einsatz von chemischen Desinfektionsmitteln sprechen insbesondere in Bereichen und in Zeiten mit einem erhöhten Infektionsrisiko

Desinfektionsmittel zur Händedesinfektion und Desinfektion von Flächen versprechen bei richtiger Anwendung ein 99,999% geringeres Infektionsrisiko durch krankheitserregende Keime und Mikroorganismen, wie Viren, Bakterien und Pilze

Keime, wie Bakterien, Viren und Pilze sind mikroskopisch kleine Mikroorganismen (Mikroben), die ganz selbstverständlich zum Leben dazu gehören: Sie befinden sich ganz natürlich im Wasser, in der Luft und in bzw. auf der Erde – und bevölkern sogar millionenfach den menschlichen Körper, wo sie wichtige Dienste zum Wohle unserer Gesundheit leisten: Bakterien unterstützen die Verdauung im Darm, bilden einen Schutzmantel auf der Haut und zersetzen z.B. Schweiss. Doch nicht nur „gute“ Mikroben sind überall in unserer Umgebung zu finden. Manche Viren, Pilze und Bakterien verursachen ernste gesundheitliche Probleme und Krankheiten, gelangen sie in den Körper.

Besonders Menschen, deren körpereigenes Immunsystem geschwächt ist, aber auch gesunde Menschen müssen vor solchen krankheitserregenden Keimen oder Mikroben geschützt werden. Chemische Desinfektionsmittel zur Händedesinfektion und Desinfektion von Flächen töten bei richtiger Anwendung rund 99,999% aller mit ihnen in Kontakt kommenden Keime, Viren, Pilze und Bakterien und senken so das Infektionsrisiko auf ein nur durch gänzliche Kontaktvermeidung weiter reduzierbares Minimum.

Chemisches Desinfizieren als effiziente Hygienemassnahme in medizinischen Einrichtungen und Gesundheitseinrichtungen

Besonders gute Dienste leisten daher chemische Desinfektionsmittel, beispielsweise zum Desinfizieren und Reinigen der Hände und der Haut, die in Einrichtungen, wie z.B.

  • Arztpraxen, Krankenhäusern, Kliniken & Pflegeeinrichtungen
  • Lebensmittelverarbeitenden Betrieben und Küchen
  • Schulen, Kitas und Kindergärten
  • Stark frequentierten öffentlichen und privaten Bereichen
  • Sanitären Anlagen

laufend und gezielt eingesetzt werden können als Hygienemassnahme zur Vermeidung einer Übertragung und Verbreitung von Krankheitserregern und Keimen z.B. in Pandemie-Zeiten.

Gibt es ein schädliches Zuviel bei der Verwendung von Desinfektionsmitteln, z.B. bei der Händedesinfektion mit Desinfektionsmitteln speziell für die Haut oder bei der Flächendesinfektion?

Definitiv ja! Zwar sind speziell für die Händedesinfektion entwickelte Desinfektionsmittel für die Haut besonders mild und rückfettend und daher hautschonend, doch auch diese Rezepturen enthalten keimtötende Alkohole, die für die bakterizide, sporizide, fungizide, tuberkulozide und u.U. levurozide Wirkung verantwortlich sind und nicht nur krankheitserregende Mikroorganismen inaktivieren, sondern auch die für unseren Organismus unentbehrlichen, auf der Haut lebenden. Indem Alkohole zusätzlich die schützende Fettschicht und damit den Säureschutzmantel der Haut entfernen, schaden sie der Haut bei zu häufiger und unsachgemässer Anwendung nachhaltig und fördern Allergien und Hautschäden.

Auch bei der Flächendesinfektion mit Desinfektionsmitteln ist Vorsicht angezeigt. Denn unser Körper braucht zum Aufbau körpereigener Abwehrkräfte einen regelmässigen Sparringspartner: harmlose Keime in unserer Umgebung, die abzuwehren der Körper ein kräftiges und wirksames Immunsystem aufbaut, das uns vor Infektionen schützt. Gelangt unser Körper aufgrund zu intensiver Flächendesinfektion und häufiger Anwendung von Desinfektionsmitteln nicht mehr in Kontakt mit Keimen, hat er keinen Anlass, ein kräftiges Immunsystem aufzubauen, das ihn vor unter Umständen lebensbedrohlichen Infektionen schützen kann.

Wo und wann ist gründliches laufendes und gezieltes Desinfizieren tatsächlich angezeigt und richtig?

Überall dort ist ein gründliches laufendes und gezieltes Desinfizieren von Kontaktflächen, Oberflächen, Haut und Händen angezeigt und richtig, wo ein erhöhtes Risiko einer Infektion mit Krankheiten durch Keime, wie Viren, Pilze und Bakterien gegeben ist. Besonders betroffen sind stark frequentierte Bereiche z.B. von Eingängen, Geschäften, Büros, öffentlichen Einrichtungen, Sportstätten, Kliniken, Krankenhäusern und Arztpraxen mit häufig benutzten Kontaktflächen, wie Türklinken, Theken, Tastaturen, Geländern und Displays. Alle Oberflächen, die häufig mit der Hand berührt werden von ständig wechselnden Kunden, Mitarbeitern, Besuchern, Gästen und Patienten, sind potentielle Infektionsüberträger und müssen Teil des laufenden und gezielten Desinfizierens sein.

Bitte bleiben Sie zuhause: Desinfektion & Reinigung für Haut & Hände bequem und sicher online kaufen

Neben der gründlichen Desinfektion & Reinigung von Händen, Haut und Kontaktflächen ist die Vermeidung von direkten Kontakten z.B. mit mit dem COVID-19 verursachenden Coronavirus SARS-CoV-2 und seinen Mutanten infizierten Flächen sowie das Halten eines Mindestabstands zu anderen Menschen wichtig zur Vermeidung von Infektionen mit krankheitserregenden Mikroorganismen. Es empfiehlt sich daher, zur Desinfektion & Reinigung für Haut & Hände geeignete Mittel, Seifen und Reinigungslösungen von zuhause aus online zu kaufen und sich kontaktlos und sicher bis an die Haustür schicken zu lassen.

Im Online Shop von z.B. FRESHCOMPANY finden Sie Desinfektionsmittel, wie z.B. das Hand Desinfektions Gel CORPUSAN Skindesinfection E Viruzid Plus mit

  • begrenzt viruzider Wirkung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2, Influenza, Ebola, HIV, HBC, HBV, behüllte und unbehüllte Viren Adeno-Virus, Rota-Virus, Norovirus
  • bakterizider Wirkung gegen einzellige Organismen, die Fäulnis, Krankheit und Gärung hervorrufen können
  • Hefepilze, wie Candida albicans, abtötender levurozider Wirkung
  • mycobakterizider Wirkung gegen Tuberkulose-Erreger und atypische nicht tuberkulöse Mykobakterien

zur Desinfektion & Reinigung von Haut und Händen, die Sie mit sicheren Zahlungsmethoden online kaufen und sich kontaktlos, schnell und komfortabel bis an Ihre Haustür liefern lassen können.